Bitte kein Storytelling: wenn Geschichten nerven

Bitte kein Storytelling: wenn Geschichten nerven

Niemand muss Schauspieler werden, um seine oder ihre Geschichte gut erzählen zu können. Aber lebendig bleiben, mitatmen und mitfühlen mit dem, was ICH selber erlebt habe, wach bleiben für den Anderen und den Zeitpunkt, das sollte jeder können. Sonst wirst du mit deiner Geschichte zu einem Bettler um Aufmerksamkeit, den die Menschen meiden, weil für sie nichts dabei zu gewinnen ist, außer die gute Tat, sein Mitleid und für einpaar Pfennig Zeit verschenkt zu haben an einen Bedürftigen.

#10MinutenBlog Hier komm ich!

#10MinutenBlog Hier komm ich!

Ich bin eine Freu-Beruflerin! Ich habe letztens über mich ein paar Zeilen schreiben müssen und anstatt “Freiberuflerin” habe ich “Freuberuflerin” geschrieben. Das hat mich von mir selber so beeindruckt, dass ich es stehen gelassen habe. Sind...

Baby Revolte

Am Samstag, nach einer anstrengenden, guten Comedy Tour, bin ich noch schnell in den neuen Edeka Markt am Hauptbahnhof gegangen, der für München eine absolute Besonderheit: er schließt erst um 23 Uhr!  Wir sind die armen Tröpfe, die in der Dauer ihrer...